Olivier Mantel.

»Viele meiner Kameraden blieben in der eisigen, kargen

Wüste der Riesen liegen. Aber ich blieb auf meinem

Posten, Elfenfreunde, ich blieb. Meine Waffe hatte

nichts mehr zu spucken, sogar Vonafri, den großen

Anführer, hatten der Tod oder die Baba Jagas geholt, und mein Magen röhrte vor Hunger lauter als der Brunftschrei eines Hirsches …«

 

Franz Brogli, geistig erschütterter Veteran aus Napoleons

Russlandfeldzug, Erlebniserzählung auf dem Zähringerplatz in

Rheinfelden, im Jahre des Herrn 1817.

olivier mantel.

Ich beschreibe Welten jenseits des Verstands, bevölkert mit verrückten Heimkehrern und verrückten Erfindungen. Ich lasse meine Heimat durch phantastische Filter laufen und erzähle in meinen beiden neuen Romanen von einer Nordwestschweiz, die mit gefährlicher Technologie, dunklen Einflüssen sowie hinterhältigen Gestalten ringen muss.

Und im dritten ab 2021 mit der Endzeit.

 

Ich freue mich darauf, dich in diesen Strudel mit hineinzureissen.

 

 

aktuell.

aktuell.

November 2020

Liebe Leserin, lieber Leser, ich bitte um deine Meinung

Diese Nachricht wendet sich an dich, wenn du Die Grauzonen Teil I und II bereits gelesen hast (oder es bald getan haben wirst). Als Self-Publisher sind ehrlich-kritische Internet-Rezensionen ein wichtiges Instrument, damit Leser das Werk einschätzen können und natürlich auch dazu bewegt werden, einen Einkauf zu tätigen.

Ich bitte dich deshalb um deine Hilfe und ein paar deiner wertvollen Minuten! Klicke auf einen oder wahlweise beide der Links:

 

https://www.bod.ch/buchshop/die-grauzonen-teil-i-und-ii-olivier-mantel-9783750495869

 

https://www.amazon.de/Die-Grauzonen-Teil-II-Blechklinge-ebook/dp/B08NR7Q642/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Mantel+Olivier&qid=1606032504&sr=8-1

 

und verfasse dort (nebst einer Sternenbewertung) eine mehr oder minder kurze Meinung zu einer oder vielleicht gar beiden Geschichten. Lob und Tadel sind beide erwünscht, halte dich also in keiner Weise zurück;-).

Wer bis Ende 2020 eine Rezension schreibt und mir das per Homepage-Kontaktformular mitteilt, erhält als kleines bescheidenes Dankeschön eine phantastische Basler Kürzestgeschichte als Bettmumpferl per Mail zugesendet.

 

Merci für deine wertvolle Unterstützung!

 

 

Neue Self Publisher-Auflage

Nachdem ich in Rücksprache mit artx media und zur Vertriebsoptimierung beschlossen habe, mein Werk als Self Publisher neu über Books on Demand zu verkaufen, ist es nun möglich, Die Grauzonen, Teil I und II in leicht veränderter Form endlich über alle gängigen Internetkanäle zu beziehen.

 

https://www.bod.ch/buchshop/die-grauzonen-teil-i-und-ii-olivier-mantel-9783750495869

 

https://www.amazon.de/Die-Grauzonen-Teil-II-Blechklinge-ebook/dp/B08NR7Q642/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Mantel+Olivier&qid=1606032504&sr=8-1

 

Wer also noch ein literarisches Weihnachtsgeschenk für jemanden oder persönliche Kurzweil während des Lockdowns benötigt, dem empfehle ich zuzugreifen!

 

Die «alte» Auflage im Format 19x12.5 cm kann nach wie vor über meine Homepage bzw. im Direktvertrieb durch artx media bezogen werden: https://mantelo.ch/die_grauzonen.html.

 

 

E-Book ist endlich da, inklusive Einführungspreis!

Parallel zum Erscheinen der neuen Auflage ist jetzt auch die E-Book-Version verfügbar, die du bis zum 18. Dezember 2020 zu einem Einführungspreis von CHF 3.- (danach CHF 6.-) erstehen kannst. Ich rate zu einem raschen Zugreifen;-).

 

https://www.bod.ch/buchshop/die-grauzonen-teil-i-und-ii-olivier-mantel-9783750495869

 

https://www.amazon.de/Die-Grauzonen-Teil-II-Blechklinge-ebook/dp/B08NR7Q642/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Mantel+Olivier&qid=1606032504&sr=8-1

 

September 2020

Mein neustes Werk hätte bald seinen ersten grossen öffentlichen Auftritt an der Fantasy

Basel vom 13.-15. November 2020 am Stand des Vereins der Schweizer Phantastikautoren gehabt, aber leider (und beinahe schon erwartungsgemäss …) wurde die Messe wegen des Corona-Virus‘ abgesagt. Schade, ich habe mich darauf gefreut. Ich hoffe, ich sehe dich stattdessen im Mai nächsten Jahres in diesem Theater.

 

 

Untätig werde ich jedoch nicht bleiben: Ich plane mit einigen befreundeten Autoren eine

kleine Lesetour durch ausgewählte Gemeinden der Nordwestschweiz, die vorerst fürs

erste Quartal nächsten Jahres (also Februar oder März 2021) veranschlagt sein soll.

Sollten die Vorlesungen zustande kommen, dann werde ich dich hier auf der HP sowie in

den Sozialen Medien über die Details informieren.

 

Juli 2020

Olymp und Hades bietet "Die Grauzonen" an!

Mit Olymp und Hades konnte ich eine erste Basler Buchhandlung von meinem Werk überzeugen. Wer lieber zu einem Einkaufsbummel aufbricht, statt Lesestoff übers Internet zu bestellen, kann es ab sofort in diesem wunderbaren Quartierbuchladen am Neuweilerplatz kaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Taschenbuch:

Die Hälfte der ersten Auflage ist bereits verkauft, was mich natürlich enorm freut! Danke an alle Leser der ersten Stunde! Momentan arbeiten artx-media und ich an der eBook-Version sowie an weiteren Vertriebskanälen.

 

 

Juni 2020

Die Grauzonen

Die Blechklinge und Die falsche Frequenz

History-Mystery. Thematisch zusammenhängende Geschichten auf Nordwestschweizer Schauplätzen. Erstveröffentlichung der ersten beiden Teile von «Die Grauzonen» in einem

Band  im Juni 2020.

 

Die Inhaltsangaben der beiden Romane und die Bestellmöglichkeit im Online-Handel (Taschenbuch) findest du  hier.

 

Der dritte Teil der Trilogie erscheint voraussichtlich im Verlauf des Jahres 2021.

Ich bitte noch um etwas Geduld!

 

 

Webseite online

Die neue Homepage ist online! Ein besonderer Dank dafür gebührt artx-media in Kestenholz SO, namentlich: Patricia Bürge, Mediendesignerin und Fotografin, sowie Jan Räber, Grafiker und kreativer Kopf, für ihre unschätzbare Hilfe und Unterstützung.

OIymp und Hades Buchhandlung AG

Neubadstrasse 140

4054 Basel

www.olympundhades.ch

 

meine werke.

meine werke.

bio.

In Kaiseraugst AG aufgewachsen und seit 2001 in Basel lebend, hat mich das

geschriebene Wort sowie die Fertigkeit, Geschichten zu erzählen, fasziniert, seit ich den

ersten Satz in der Schule lesen lernte. Oder gar schon, seit ich als Kleinkind dem ersten

Märchen gelauscht hatte, das meine Mutter mir erzählte …

 

Auf jeden Fall wollte ich diese Fertigkeit sehr bald ebenfalls können und tun.

Meine blühende Fantasie ist mir angeboren; des Weiteren hilft mir mein bis heute

andauerndes Interesse an der Historie, an Biografien von Persönlichkeiten und an

geschichtlichen Anekdoten, die in Wahrheit auch durchaus nicht so historisch sein dürfen.

Sei es wie es sei, mit diesen Eigenschaften lassen sich wunderbare Szenarien weben.

So wagte ich als Kind und Teenager meine ersten erzählerischen Gesellenstücke. Diese

waren allerdings, mangels Lebenserfahrung und Übung, schamlos bei meinen

Lieblingsbüchern und -filmen abgekupfert, minimal verändert und neu zusammengesetzt. Ich lernte dabei immerhin das Grundverständnis für die Dramaturgie und den Aufbau einer Erzählung.

 

Danach begann der Ernst des Lebens, der mich einen Broterwerb hat erlernen lassen.

Nebenbei habe ich als junger Erwachsener meinen ersten Roman verfasst, den Thriller

Countdown. Nach einem durchwachsenen Abstecher in die Drehbuchsparte, der ich mich unter dem Eindruck meiner Schauspielausbildung gewidmet habe, bin ich wieder zur Belletristik zurückgekehrt.

Hier fühle ich mich am wohlsten, denn seit je her sind meine liebsten Literaturgenres

diejenigen innerhalb der Phantastik geblieben (Dystopie, Fantasy, Mystery, Horror, gerne mit Thriller-, SciFi-, History- oder Crime-Elementen). In Romanen und Novellen aus

diesen Sparten sehe ich meine literarische Zukunft.

 

Damit ich nicht verhungere, arbeite ich nebenher, wie fast alle Schreibenden. Ich mache diesen Job gerne, und er lässt mich mit einer schier unendlichen Vielzahl an

interessanten, inspirierenden Charakteren und schrägen Situationen zusammentreffen.

Damit fügt sich ein letztes, wichtiges Puzzleteil ein, das meiner Meinung nach ein wahrer Geschichtenerzähler für sein Handwerk benötigt.

 

links.

links.

artx-media.ch

Renommiertes Multimedia-Unternehmen mit Sitz in Kestenholz SO und Basel

 

olympundhades.ch

Buchladen im Basler Neubad. Hier kann man mein Buch kaufen.

 

lektorat-textflow.com

Sascha Rimpl, mein Lektor.

 

vspa.ch

Verein der Schweizer Phantastikautoren; Empfehlung für jede Leseratte.

 

flashfiction.ch

Eine Sammlung von Kürzestgeschichten befreundeter Phantastikautorinnen und –autoren.

kontakt.

kontakt.

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

Olivier Mantel.

info@mantelo.ch

Impressum